skip to Main Content

Zweimaster-Toppsegel-Schoner “BANJAARD”

Info

komfortabel

Tagesfahrten max 40 Personen
Übernachtungen max 24 Personen in 8 Kabinen
Kabinenaufteilung 4×2 und 4×4

Länge: 38,0 m
Breite: 5,98 m
Tiefgang: 2,05 m
Segelfläche: 450 m²
Duschen: 3
WC: 3

Historie

Die “Banjaard” wurde im Jahr 1913 als Frachtensegler für das Fahrgebiet Ostsee gebaut. Der Schiffstyp machte ein Befahren von Küstengewässern und der Flachgebiete der Ostsee möglich, denn durch den geringen Tiefgang und die Eigenschaft “trockenfallen” zu können, war das Schiff hierfür bestens geeignet. Im Jahr 1948 wurde der Rumpf des Schiffes um weitere fünf Meter verlängert. Von 1965 bis 1990 als Küstenmotorschiff unter deutscher Flagge auf Fahrt, folgte der Wechsel zu einem niederländischen Eigner, der für die nächsten zwei Jahre den umfangreichen Umbau des Schiffes zum Toppsegelschoner vornahm, und die “Banjaard” für den Einsatz im Schiffscharterbereich ausrüstete.
Im Jahr 1999 kam das Schiff dann in die Hände seiner heutigen Eigner, die mit viel Liebe und Sachverstand die “Banjaard” zu einem beliebten Schiff für Mitsegelreisen machten. Der getäfelte Salon sorgt für eine gemütlich maritime Atmosphäre, das Mitteldeck ist durch eine Plane zu überdachen, was zum Beispiel Feierlichkeiten an Deck ermöglicht, wenn die Sonne mal nicht scheinen sollte. Kombüse wie auch Kabinen sind bestens ausgestattet und sorgen für einen hohen Komfort.

Heimathafen: Lemmer/NL

Back To Top